TERMINE FACHBETRIEBSSUCHE NEWSLETTER VDKF- INFORMATION DOWNLOAD
VDKF LANDESVERBAND BAYERN

Neue Wege gehen eine Branche auf dem Weg in ein neues Zeitalter

Unter diesem Motto stand die diesjährige Mitgliederversammlung des VDKF in Karlsruhe, bei der erstmalig auch bezüglich des Ablaufs neue Wege beschritten wurden. Gemäß der Veranstaltungsdramaturgie fand am Vormittag der programmatische Teil der Versammlung statt, der Nachmittag stand dann ganz im Zeichen der Verbandsarbeit.

Zuvor jedoch hatten über 2 100 Fachbesucher Gelegenheit, sich im Rahmen der WTT-Expo auf der Fachmesse für industrielle Wärme- und Kältetechnik über aktuelle Themen zu informieren, die unter den Schirmherrschaften des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg in Kooperation mit dem VDKF stattfand.

So waren auch die im Rahmen des VDKF-Gemeinschaftsstandes teilnehmenden Unternehmen mit den auf hohem Niveau geführten Fachgesprächen überaus zufrieden. Der vom VDKF am letzten Messetag, der zugleich der Vortag zur VDKF-Mitgliederversammlung war, organisierte und veranstaltete Kälte-Klima-Fachtag war überdurchschnittlich gut besucht und übertraf die Erwartungen der Organisatoren.

Wolfgang Zaremski, Präsident des VDKF, zog dabei nachfolgendes Resümee: Auf der WTT-Expo treffen Fachleute auf Fachleute, die gemeinsam individuelle Problemlösungen entwickeln. Kältetechnik in der ursprünglichsten Form lebt hier wieder auf. Am Donnerstag war der Zuspruch besonders groß: Unser Konzept, den Kälte-Klima-Fachtag und unsere Mitgliederversammlung mit der WTT-Expo zu verbinden, ist aufgegangen.

Highlight der diesjährigen VDKF Mitgliederversammlung war zweifelsfrei die Expertenrunde am Vormittag unter der Moderation von Wolfgang Zaremski, die - nahezu zeitgleich zur Zustimmung des EU-Rats zur Neufassung der EU-F-Gase-Verordnung - gemäß dem Motto Neue Wege gehen eine Branche auf dem Weg in ein neues Zeitalter diese Thematik aufgriff und über die möglichen Auswirkungen informierte und diskutierte.

Ein weiteres Hauptthema der Mitgliederversammlung beschäftigte sich mit Fördermöglichkeiten für Maßnahmen zur Kälte- und Klimatechnik. Den ausführlichen Bericht von Wolfgang Müller (Referat Energieeffizienz im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit) finden Sie in der nächsten VDKF Information.

Der Nachmittag beinhaltete dann u.a. die satzungsgemäßen Erfordernisse. Die Berichte von Präsidium, Verwaltungsrat und Geschäftsführung stellten insbesondere ein positives Jahresergebnis von 82.000 € und die Freude über 43 neue Mitglieder im Jahr 2013 in den Vordergrund. Aber auch die Treue unserer Verbandsmitglieder wurde wieder einmal belohnt. Eine große Anzahl der diesjährigen Jubilare kam nach Karlsruhe, um persönlich Ihre Urkunde entgegenzunehmen.

Last but not Least wurde das Bausteinprojekt vorgestellt, mit dem ein Teil der Sanierungsarbeiten am Josef-Biber-Haus finanziert werden soll. Spontan wurden über 32.000 € bei den anwesenden Mitgliedsbetrieben vor Ort zusammengetragen.
Ein grandioser Erfolg.

Impressionen zu den Veranstaltungen finden Sie hier.

Alle Teilnehmer waren rundum zufrieden und freuen sich schon auf die nächste Mitgliederversammlung am 17.4.2015 in Dresden.